Punk in der Provinz

Da ich selbst in der Provinz im Schwarzwald aufgewachsen bin weiß ich, wie hart es ist dort als offene und freie Person zu leben. Um so beeindruckter bin ich von Menschen, die genau in der Provinz Punk-Konzerte veranstalten. Daher habe ich die Kolumne “Punk in der Provinz” in dem Punk-Fanzine “Plasticbomb” ins Leben gerufen. Über die Jahre war ich dafür schon an folgenden Orten:

  • JUZ Geithain
  • JUZ Burglengenfeld
  • JuHa Herrenberg
  • Projekt Schuldenberg Plauen
  • AKW Bitterfeld
  • Pennerschützenfest Lingen
  • djäzz Duisburg
  • ATV Sarria de Ter (Katalonien)
  • AJZ Bahndamm Wermelskirchen
  • UJZ Peine
  • irgendwo bei Rostock
  • irgendwo an der Mosel

Klassentreffen im Schwarzwald – ein Ausflug in die Spießerhölle

Artikel für das Punkfanzine Plasticbomb

2014

“Ich wollte ja nichts als das zu leben versuchen, was von selber aus mir heraus wollte. Warum war das so schwer?” – Herrmann Hesse, Demian.

Ich wurde ja im zarten Alter von 10 Jahren von meiner Mutter in den Schwarzwald verschleppt. In ein Dorf mit 300 Einwohnern. Als zugezogenes Heidenkind sind die Voraussetzungen für eine Isolation schonmal nicht schlecht. Zur Realschule bin ich in dem 10 Kilometer entfernten Calw gegangen, bzw. jeden morgen mit einem gnadenlos überfüllten Bus gefahren.

Sagen wir mal so, es war eine Zeit in der ich sehr viel Zeit für mich selbst hatte – ich empfand die Schulzeit als einzige Tortour.

“Klassentreffen im Schwarzwald – ein Ausflug in die Spießerhölle” weiterlesen